Schröpfen

Eine einfache und effektive Therapiemethode. Das Schröpfen gehört zur Naturheilkunde und funktioniert nach dem Prinzip der Ableitung von Krankheitsstoffen. Schröpfen kann unabhängig, in Kombination mit Akupunktur oder mit Moxa angewendet werden.

schroepfenDas Schröpfen ist eine einfache und effektive Therapiemethode, beseitigt die in den Körper eingedrungene Wärme oder Kälte und regt die Blutzirkulation an. Schröpfen hilft gegen giftige Körperenergien und Vereiterung und stärkt die Durchblutung, löst Verspannungen, Schmerzen oder hilft bei Erkältungen. Der Stoffwechsel wird beschleunigt und dadurch der lokale Ernährungszustand des Gewebes verbessert.

Folgende Techniken gelangen dabei zur Ausführung:

Unblutiges Schröpfen durch Aufsetzen von Schröpfköpfen, bei denen man durch Luftpumpen eine Saugwirkung erzielt. Diese Methode beeinflusst über Reflexzonen innere Organe.

Blutiges Schröpfen, bei dem vor dem Aufsetzen der Schröpfköpfe die Haut leicht angeritzt wird. Dies wirkt ausleitend auf Krankheitsstoffe.

Durch Verschieben der vakuumierten Schröpfköpfe lassen sich zudem eine Massagewirkung und ein Anregen des Lymphflusses erreichen.

Anwendungsgebiete

  •  Rückenschmerzen
  •  Ischias / Hexenschuss
  •  Nackenverspannungen
  •  Schulterschmerzen
  •  Hüft-, Knie- und Ellbogengelenke
  •  Magenerkrankungen
  •  Bronchitis
  •  Menstruationsbeschwerden
  •  Rheumatische Prozesse
  •  Durchblutungsstörungen
Schröpfen