Moxen

Die Moxa, ein Heilverfahren aus der traditionellen chinesischen Medizin. Indem man die Moxazigarren / getrocknetes Beifusskraut, indirekt am Körper anwendet,(anwärmen von Akupunkturpunkten), mobilisiert man reaktiv die Selbstheilungskräfte im Körper.

moxenMobilisierung der Selbstheilungskräfte

Moxa wendet man gezielt, punktuell und vorzugsweise dort an, wo Akupunkturpunkte zu finden sind oder wo sich der Hauptschmerz lokalisiert. Grossflächig behandelt man Hautareale, beispielsweise über Gelenken oder an Reflexzonen innerer Organe. Moxa ist mithin eine Reiztherapie, als Reizmittel dient dabei die Wärme.

Anwendungsgebiete

  •  Kälte-Zustände
  •  Chronischen Erkrankungen
  •  Energie-Mangel-Zustände
  •  Ödembildungen
  •  Erkrankungen des Atmungssystems
  •  Erkrankungen des Magen-Darm-Systems
  •  Erkrankungen im Bereich der Knochen und Gelenke
  •  Erkrankungen im Nieren-Blasen-Bereich
  •  Frauenerkrankungen
  •  Abwehrschwäche
  •  Korrektur der Steisslage des Ungeborenen
Moxen